Close

Heißfolienprägung

Die Heißfolienprägung als effektvolle Standardtechnik unter den Veredelungstechniken.

Slider Title

Kurze Zusammenfassung

See More
Vorgehensweise

Bei der Heißfolienprägung wird eine Folienschicht über einen Prägestempel durch Hitze und Pressung auf den Bedruckstoff aufgebracht. Das zu prägende Motiv wird also durch eine Folie wiedergegeben.

Der Vorgang umfasst unseren Heidelberger Tiegel, dessen Presse mit einer Stanze auf das zu prägende Material gepresst wird. Zu prägende Linien sollten dabei eine Stärke von mindestens 0,5 pt betragen.

Es lassen sich metallisierte, hochglänzende, transparente aber auch Hologrammfolien anweden und somit die dementsprechenden Effekte visuell und haptisch wiedergeben.

Anwendungsgebiete

Heißfolienprägungen finden häufig Verwendung bei der Veredelung von Produktverpackungen, Urkunden, Flyern, Visiten- oder Eintrittskarten.

Möchten Sie Ihr Produkt mit Heißfolienprägung veredeln?

Jetzt Anfragen!