Close

Druckveredelung

Verleihen Sie Ihrem Druck-Produkt das “Gewisse Etwas”. 

Veredelung - ein Stück Druckzukunft

Eine effektvolle Druckveredelung schafft optische, haptische bzw. sensorische Erlebnisse und wird von uns daher sehr hoch geschätzt. Weg von der gesichtslosen, emotionsarmen Massenproduktion hin zur individualisierten, den Empfänger in den Mittelpunkt stellenden Information.

Wir liefern zahlreiche Möglichkeiten ihr Produkt individuell aufzuwerten. Gerne übernehmen wir die gesamte Produktion oder nur den Lohndruck innerhalb der Druckveredelung, indem wir Ihre schon vorhandenen Druckbögen veredeln.

Unser Angebot im Überblick

welche Möglichkeiten der Druckveredelung wir Ihnen bieten.

UV-Lack

Relieflack

Dispersionslackierung

Drip-Off Lackierung

Heißfolienprägung

Hybrid-Effektlackierung

Rubbelfarbe

Drucklack

Blindprägung

Soft-Touch Lack

UV-Spotlackierung

Schreibfeldlack

Duftlackierung

Glitterlackierung

Lasercut

Nachleuchtfarben

Metallicfarben

UV-Leuchtfarbe

3D-Schaumfarbe

Beflockung 

Lentikular

Individuelle Kundenberatung

Durch eine persönliche Beratung und Analyse Ihrer Aufträge begleiten wir Ihr Produkt durch die gesamte Verarbeitungszeit.

Hochwertige Verarbeitung und Veredelung

Erleben Sie intensive Farbspiele und ein visuelles als auch haptisches Erlebnis Ihrer Druckerzeugnisse.

100% Kontrolle und Kundenschutz

Verlassen Sie sich auf unsere intensive Behandlung und Betreuung Ihrer Produkte und Wünsche.

Möglichkeiten der Druckveredelung

eine nähere Beschreibung zu unseren Möglichkeiten der Druckveredelung.

UV-Lack

UV-Lack ist ein dick aufgetragener matter oder hochglänzender Lack, der beim UV-Offsetdruck über ein spezielles Lackwerk auf den Bedruckstoff gebracht wird. Durch einen UV-Trockner wird der Lack ausgehärtet und lässt sich sofort weiterverarbeiten.

Mehr lesen
Relieflackierung

Innerhalb des Reliefdrucks können Textstellen oder Logos hervorgehoben werden. Diese werden mit einer Kunststoffschicht überzogen. Sie kann dabei glänzend oder matt, ein- bzw. beidseitig sowie in verschiedensten Formaten hergestellt werden.

Mehr lesen
Dispersionslackierung

Der Dispersionslack wird häufig angewendet, um das Vergilben von Druckprodukten zu verhindern bzw. eine hohe Stapel- und Scheuerfestigkeit zu erzielen. Dieser kommt vor allem bei der Erstellung von Speisekarten, Visitenkarten und Flyern zum Einsatz.

Mehr lesen
Drip-Off Lackierung

Die Drip-Off Lackierung ist eine ausdrucksstarke Methode der Lackierung. Effektvolle Matt-Glanz-Kontraste kommen hierbei zum Vorschein. Sie wird vor allem bei Druckerzeugnissen mit hoher Detailtreue und Passgenauigkeit angewendet.

Mehr lesen
Heißfolienprägung

Die Heißfolienprägung erzeugt eine optische sowie haptische Abhebung. Es können Farb- oder Metallpigmente sowie Lacke verwendet werden. Häufig werden glänzende Effekte in goldenen, silbernen oder bronzenen Farben eingesetzt. 

Mehr lesen
Hybrid-Effektlackierung

Beim Hybrid-Effektlack kommen Drucklack und UV-Lack in Kombination zum Einsatz. Durch die Unverträglichkeit der beiden Lacke findet ein “Runzelkorneffekt” statt. Er zeichnet sich durch seinen interessanten Look und eine hohe Kratzfestigkeit aus.

Mehr lesen
Rubbelsilber

Durch die Verwendung von Rubbelfarbe wird eine häufig metallicfarbige Oberfläche erschaffen, die etwa mittels einer Münze bzw. eines Fingernagels abgetragen werden kann. Sie wird zum Beispiel für Rubbellose, Rubbelkarten oder andere kreative Ideen eingesetzt. 

Mehr lesen
Drucklack

Der Drucklack ist ein dünn aufgetragener ölhaltiger Lack, welcher vollflächig über eine Druckplatte aufgetragen wird. Er übernimmt den Zweck einer leichten Schutzfunktion und eignet sich ausschließlich für Papiere im Offsetdruck. Der Vorteil von Drucklack ist die kostengünstige Verarbeitung, jedoch kann der Lack schnell vergilben und ist ungeeignet für visuelle Effekte.


Blindprägung

Durch die Blindprägung wird das Druckerzeugnis plastisch hervorgehoben. Dabei kommt keine Farbe zum Einsatz. Das visuelle Erlebnis wird ausschließlich durch das Verhältnis von Licht und Schatten gelenkt. Je nach Materialart und Design können filigrane sowie auch kräftige Formen und Schriften blind geprägt werden.


Soft-Touch Lackierung

Die Soft-Touch Lackierung dient der haptischen Absetzung von herkömmlichen Druckprodukten. Das Material fühlt sich nach der Soft-Touch Lackering weich und zart an und kann so die Wirkung des Produkts steuern. 

UV-Spotlackierung

Die UV-Spotlackierung bezieht sich nur auf einzelne Bildelemente. Die jeweiligen Lackkonturen werden in ein dafür angefertigtes Drucktuch geschnitten, um lackfreie Partien anschließend abzuziehen. Da die Lackschicht relativ dicht ist, hebt sich der UV-Lack im dreidimensionalen und haptischen Sinne vom restlichen Produkt ab.

Schreibfeldlack

Mit Schreibfeldlack veredeln wir Materialien, auf denen sich nicht leicht schreiben lässt. So können Produkte flexibel individualisiert werden. Angewendet wird der Schreibfeldlack zum Beispiel bei Gewinnspiel-, Promo-Aktionen und in hausinternen Anwendungsgebieten.

Duftlackierung

Duftlack erweitert das Spektrum der beinahe grenzenlosen Möglichkeiten innerhalb der Druckveredelung. Düfte wie Parfum, Gewürze oder Gerüche können auf ausgewählte Flächen auftragen werden. Die Verarbeitung der Druckerzeugnisse unterscheidet sich dabei vom herkömmlichen Druckverfahren nicht. Lediglich in der letzten Stufe geschieht das Auftragen des Duftlacks.

Glitterlackierung

Glitterlack besteht aus konventionellem Lack. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich. Einzelne Bildstellen werden durch einen Glittereffekt und dem glänzend fühlbaren Lack edel dargestellt. Je nach Menge des Pulvers lässt er sich mehr oder weniger stark darstellen. Er erzeugt hohe Aufmerksamkeit beim Kunden und wird vor allem auf sehr exklusiven Drucksachen angewendet. 

Lasercut

Durch den Lasercut können sogar feinste Linien und Schriftgrößen in das vorgegebene Material geschnitten werden (bis zu 0,4 pt). Die Ergebnisse ähneln der Stanzierung. Der Laserschnitt wird allerdings vor allem für filigrane Strukturen eingesetzt. Durch die Fokussierung mit einer Linse auf einen minimalen Punkt bringt der Laser das Material zum Schmelzen.

Nachleuchtfarben

Die Pigmente der Nachleuchtfarben sichern die Lichtenergie und geben diese bei Dunkelheit wieder ab. Bildstellen und Schriftzüge werden im Druck als erhabene Fläche dargestellt. Der eigentliche Effekt kommt jedoch erst im Dunkeln zum Vorschein, indem die Farben anfangen zu leuchten. Nachleuchtfarben dienen vor allem der Dekoration und eignen sich für Werbezwecke.

Metallicfarben

Es lassen sich unzählige Metallicfarben erzeugen, die sich in Farbton, Partikelgröße und Glanzgold unterscheiden. Silber-, Gold- und Bronzefarben können durch die Zugabe von Lasurtönen farblich noch weiter verändert werden. Metallicfarben sind exzellent geeignet um ein Printprodukt (z.B. hochwertige Werbedrucke, Verpackungen) wertvoll und exklusiv wirken zu lassen. 

UV-Leuchtfarbe

Die Leuchtfarbe sieht optisch aus wie ein konventioneller Lack, der unter normalem Licht kaum sichtbar ist. Erst bei UV-Licht tritt der Effekt zum Vorschein. Dabei stehen verschiedene Farbtöne zur Auswahl. Die Leuchtfarben werden häufig bei Produkten mit Sicherheitsmerkmalen sowie Plakaten eingesetzt. Der eingesetzte Lack kann auf Papier und Kunststoff aufgetragen werden. 

3D Schaumfarbe

Schaumstrukturen werden durch Wärmeeinwirkung erzeugt. Diese Stellen heben sich stark von den anderen Stellen ab und erzeugen einen haptischen und visuellen 3D-Effekt. 

Beflockung

Die Beflockung von Materialien dient der haptischen Veredelung von Materialien. Sie verleiht dem Produkt eine weiche Oberfläche,die sich auch optisch gut von anderen Bereichen abheben lässt. Dabei werden Millionen von Fasern in einem elektrostatischen Vorgang auf ein Substrat aufgebracht, welches wiederum auf das zu beflockende Objekt geklebt wird. Somit entsteht eine gleichmäßige, stoffartige Oberfläche.

Lentikular

Durch den Lentikular Druck wird eine meist dreidimensionale Abbildung auf dem zu bedruckendem Material erstellt. Durch einen großen kreativen Spielraum sorgt der Lentikular Druck für hohe Aufmerksamkeit und eine längere Beschäftigung mit dem Produkt. Es wird unterschieden zwischen Wackel- bzw Wechselbildern, 3D-Effekten, Animationen, Zoom-Effekten, Morphing-Effekten (Verwandlung von Objekten) und dem sog. Fly-Eye-Lens-Effekt („fliegende“ Objekte).

Eigenschaften der Druckveredelung

Insbesondere unter Berücksichtigung der vielfältigen elektronischen Informationsquellen muss die Zielsetzung von Druck neu definiert werden. Massendruckerzeugnisse sind angesichts des Internets finanziell immer weniger darstellbar. Andererseits verfügen Druckerzeugnisse über herausragende Möglichkeiten, Menschen emotional anzusprechen. Eine besondere Rolle kommt hierbei der Druckveredelung zu. 

Sie erhöht nicht nur die technische Qualität der Druckerzeugnisse und verschafft ihnen so mehr Aufmerksamkeit. Sie ist auch in der Lage, gleichzeitig mehrere Sinne anzusprechen und dadurch das emotionale Erlebnis beim Betrachten eines Druckerzeugnisses zu verstärken.

Sie spielt neben der professionellen Gestaltung eine entscheidende Rolle. Das bei der Veredelung entstehende Produkt ist im übertragenen Sinne mehrdimensional erlebbar und im Ergebnis sehr viel effektiver als traditionelle Druckergebnisse.